GET ALL 2005

[ fight the cause ] – bekämpfe die Ursache.

Diese eigentliche Sinnbedeutung ihres Namens machen die beiden Musiker auf ihrem aktuellen
Longplayer „GET ALL“ zum Programm.
Obwohl eigentlich als Konzeptalbum angelegt und auch als solches zu sehen, stellt doch nichts desto trotz jeder einzelne Song einen eigenen Abschnitt im Dasein der Kunstfigur RaloS.
„Jeder Text kann für sich selbst stehen, ohne aus dem Zusammenhang gerissen unbedingt an Bedeutung zu verlieren, was an dem weit angelegten Interpretationsspielraum jedes Textes liegt.“, betonen die Musiker.
Kurzum, auf „GET ALL“ wird das Leben von RaloS nachgezeichnet, ohne sich in einem eng begrenzten zeitlichen Rahmen zu bewegen oder bewegen zu müssen, vielmehr scheint es als reise man durch Jahrhunderte menschlicher Evolution.
So wird denn RaloS, anfänglich als verabscheuungswürdiges Wesen erkannt, zum Sinnbild der menschlichen Existenz, gekennzeichnet von Grausamkeit, Gier, Hass, aber auch unsäglicher Furcht.
Das Album wird zur Gradwanderung zwischen Komplexität und Chaos, nur um im Finale gerade diese Grenze zu sprengen und alles Geschaffene zu zerstören, wirklich alles …?
Musikalisch erwartet den Zuhörer ebenfalls kein vorgefertigtes Schema, da vereinen sich harte EBM-Rhytmen mit Rockgitarren, da versinkt ein klassisches Klavierstück in treibenden Beats, nur um einige Einflüsse darzulegen.
„Vorrangig machen wir Musik so wie wir sie hören wollen oder wie sie gerade zu der Stimmung passt, in der wir uns befinden. Wenn wir nur EBM machen würden, wären wir wahrscheinlich ziemlich eindimensionale Menschen.“, so die Band selbst.
Das Album „GET ALL“ kommt als limitierte Erstedition auf den Markt. Das Label Khazad Dum Records hat es zusätzlich mit einer Bonusdisk versehen, die es wirklich in sich hat. Neben verschiedenen Remixen der Albumtracks (u.a. Schattenschlag, Metallspürhunde, Occculture und Dementi) sind auch Vorabversionen von zwei der Songs enthalten, die zwar bereits aufgenommen, aber wieder verworfen wurden und in diesen Versionen nicht mehr erscheinen werden.
Des weiteren verbirgt sich hier auch eine „Hidden Section“ mit weiterem Bonusmaterial.
Die Box selbst, auf nur 999 Stück limitiert, ist in liebevoller Kleinarbeit gestaltet und setzt den Stil des Albums fort, gehört somit auch zum oben angesprochenen Konzept.
Alles in allem ist „GET ALL“ ein Album, das, schon vor seinem Erscheinen von vielen erwartet, diese Erwartungen mehr als erfüllt und sie gar noch übertrifft. Auf jeden Fall wird der Longplayer der Band
[ fight the cause ] einen festen Platz in ihrer eigenen Nische der Independent-Musik sichern.

Cover

Bilder